Wo Ihr Wille ist, beginnt unser Weg Ihr Personal Trainer & Gesundheitscoaching

Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht

Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht

Die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht ist eine eigenständige Behandlungsmethode. Sie führt die meisten Schmerz-Zustände auf überspannte Muskeln und Faszien zurück, die durch mangelhafte oder einseitige Bewegung entstehen.

Die wichtigste Erkenntnis: Schmerzen existieren meist unabhängig von den Schädigungen und können daher auch trotz Schädigung „abgestellt“ werden.

 

Wie entstehen Schmerzen aus der Sicht von Liebscher & Bracht?

Das Bewegungssystem unseres Körpers bietet uns von Natur aus die Möglichkeit, 100 Prozent unserer Gelenkwinkel zu nutzen. Jedes Mal, wenn ein Gelenk gestreckt oder gebeugt wird, ziehen sich Muskelpartien und die umliegenden Faszien zusammen, während andere nachgeben und gedehnt werden.

Faszien haben eine wichtige Aufgabe für unsere Körperwahrnehmung und Feinkoordination. Sie befinden sich sowohl in der oberflächlichen als auch in der tiefliegenden Muskulatur. Unser Fasziengewebe ermöglicht die Kraftübertragung innerhalb unseres Körpers und ist von über 100 Millionen Reiz-Rezeptoren besiedelt.

Die meisten Menschen setzen in ihrem Alltag allerdings nur etwa 10 Prozent davon ein! Das liegt vor allem daran, dass moderne Lebens- und Arbeitswelten stark durch sitzende oder einseitig belastende, routinierte Tätigkeiten geprägt sind. Wenn wir aber nur noch etwa 10 Prozent der Bewegungsmöglichkeiten unseres Körpers ausschöpfen, werden unsere Muskeln und Faszien nicht mehr regelmäßig in vollem Umfang gedehnt und so mit der Zeit immer unnachgiebiger. Unser Körper alarmiert uns durch Schmerzen, nicht so weiterzumachen wie bisher, um den Verschleiß der Struktur zu stoppen.

Diese Ursache wirdauf drei Ebenen angegangen

1. Manualtherapeutische Osteopressur

Durch die manualtherspeutische Osteopressur werden gezielt Alarmschmerz-Rezeptoren in der Knochenhaut gedrückt, wodurch die für den Schmerz zuständigen Hirnprogramme angesteuert und zurückgesetzt werden, so dass sich die muskulär-faszialen Spannungen normalisieren und akute Schmerzen auf natürliche Weise gestoppt werden, ohne auf Medikamente oder Operationen zurückgreifen zu müssen.. Im Durchschnitt bedarf es dazu zwei bis drei Behandlungen. Schon bei der ersten Behandlung lässt sich feststellen, ob die Schmerzen auf muskulär-fasziale Fehlspannungen zurückzuführen sind und die Liebscher & Bracht-Therapie helfen kann. 95 Prozent aller Patienten, die mit der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht behandelt wurden, gehen schmerzfrei oder erheblich schmerzärmer nach Hause.

2. Dehnübungen

Durch gezielte begleitende (Engpass)Dehnübungen kann die Schmerzfreiheit zwischen den Osteopressurterminen und vor allem danach aufrechterhalten werden. Um die Schmerzfreiheit dauerhaft zu ermöglichen, ist es extrem wichtig, dass die einseitigen Bewegungsmuster, die zu den Schmerzen geführt haben, konsequent geändert werden und die Dehnübungen von Anfang an konsequent durchgeführt werden.

3. Faszien-Rollmassage

Fasziengewebe ist in der Lage, große Mengen an Wasser zu binden: bis zu einem Viertel unseres Körperwassers sind in den Faszien gespeichert. In der Muskulatur bilden Faszien die Struktur, die Bewegung und Stabilität ermöglicht. Ganz wichtig zu wissen ist, dass Wundheilung und Regeneration entlang der Faszien erfolgt. Diese Eigenschaften macht sich die Faszien-Rollmassage zunutze: Verfilzungen, die das Hauptproblem von verkürzten und unflexiblen Faszien sind, werden gelöst, Abfallstoffe aus dem Fasziengewebe abtransportiert und das Gewebe mit neuer Flüssigkeit versorgt. Zudem werden Überspannungen in der Muskulatur gemindert.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!


Aktuelle News Bleiben Sie immer auf dem neusten Stand
Angebote und News finden Sie unter dem folgendem Link.
Zu unseren News
Kundenmeinungen
Kundenmeinungen finden Sie unter dem folgendem Link.
Erfahren Sie mehr

Aktivieren Sie Social Media, wenn Sie Inhalte in sozialen Netzwerken teilen möchten. Mit der Aktivierung von Social Media stimmen Sie zu, dass Daten an die Betreiber der sozialen Netzwerke übertragen werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Besuchen Sie uns auf Facebook
Apfel