Biofeedback Training

Die maßgeblichen Impulsgeber für die Herzratenvariabilität sind zwei Teile des vegetativen Nervensystems: Sympathikus („Stressnerv“) und Parasympathikus („Entspannungsnerv“). Während der Sympathikus vornehmlich auf die Außenreize reagiert und die typischen körperlichen Stressreaktionen auslöst, sorgt der Parasympathikus als unsere innere Bremse in erster Linie für Entspannung und vor allem in der Nacht für die Regeneration. Wird der Körper mit Stressreizen dauerhaft überbelastet, nimmt ­seine Erholungsfähigkeit ab – der des Para­sympathikus wird immer schwächer.

Dem Sympathikus fehlt somit das Erholungs­regulativ, ihm geht früher oder später das „Feuer“ aus. Die Folgen sind Energiemangel, Antriebsschwäche, Leistungseinbusen und am Ende gar der gefürchtete Burnout.

Mittels Biofeedback-Training lernen Sie, über die Synchronisation von Atmung, Herzschlag und Blutdruck Ihren Parasympathikus bewusst zu aktivieren. Sie fühlen sich körperlich wohl, emotional ausgeglichener und können unter Stress bessere mentale Leistungen erzielen.

Kontaktieren Sie uns!

Das YourRate-Siegel - Für Transparenz und Vertrauen
PPT-Club